Es stehen einige Erneuerungen im Projekt an.

Seit ein paar Tagen kann nun Online Saatgut bestellt werden. Leider funktioniert das Buchungssystem noch nicht so, dass „normal“ über einen Warenkorb eingekauft werden kann.

Es gibt jede Menge Saatgut, das darauf wartet unter die Erde zu kommen. Leider hat auch bei uns Corona dafür gesorgt, dass wir viel Saatgut abgepackt hatten, das aber durch den Ausfall von Saatgutmärkten nicht verkauft bekommen haben.

Der Anbau dieses Jahr wird rein ehrenamtlich durchgeführt. Es fehlt an einem Fokushalter und an Geld, um eine durchgehende Stelle zu bezahlen. Ab dem Sommer könnte ein wenig Unterstützung durch einen Förderantrag kommen.

Anbauen möchte Fabi Salate, Wildtomaten und Erbsen. Mit der SoLaWi wird ein Sortenversuch vielversprechender Tomaten angesetzt. Die Jungpflanzen wurden pikiert und sehen alle sehr gesund aus.

Das mit dem Verkaufen von Saatgut ist gar nicht so einfach. Wir besuchen 3 Saatgutmärkte,

den Hamburger Pflanzenmarkt am 03.04.2022

ebenfalls bei Hamburg, Kiekeberg 09.04. und 10.04.2022

sowie das Lüneburger Saatgutfestival am 23.04.2022

und starten nun auch, wie schon erwähnt, mit dem Onlineverkauf.

Da bewegen wir uns auf einem Gebiet, in dem wir vorher noch nicht unterwegs waren. Es ist aufregend und stellt ganz neue Herausforderungen. Wie schafft man es Aufmerksamkeit zu erregen, authentisch zu sein, ohne große Geldmengen Marketing machen? Die Message und das Feeling des Projektes und des Saatgutes zu transportieren?

Und wie wollen wir in Zukunft weitergehen?

An dieser Stelle sei erwähnt, dass wir auf der Suche nach einem erfahrenen Saatgutgärtner sind, der Lust hat tolle Sorten an drei nahe beieinanderliegenden Standorten anzubauen. Bist du das, oder kennst jemanden, dann komme gerne auf uns zu. Ab dem Anbaujahr 2023 können wir voraussichtlich eine volle Stelle über einen Projektantrag bezahlen.

Fabi kümmert sich seit zwei Monaten um Grafik, Webdesign und Marketing. Das macht ihm Spaß und erfüllt ihn auf tiefen Ebenen. Er mag es dieser sinnstiftenden Tätigkeit nachgehen, wünscht sich aber auch an manchen Stellen Unterstützung.

Und nun? Wie geht es weiter?

Als nächstes steht der Fokus auf dem Anbau, sowie Werbung Werbung Werbung machen! Damit Mensch auch weiß, dass wir hier tolles Saatgut haben.

Soweit mal dazu.

In Liebe,

Fabian

Zurück Blog

Zurück Shop

X
X